Betet, arbeitet für Mich

Euch Menschen fällt es schwer, in eurer Tageslast zu beten. Aus diesem Grunde will ICH euch eine Lehre geben. Daß ihr beten wollt in eurer täglichen Arbeit, dies  ist MIR wohlgefällig. ICH will euer Bemühen reich segnen. Betet, arbeitet für MICH. ICH sage euch: All eure Werke könnt ihr MIR tun. MIR zum Lob und Preis. Ihr fragt, wie dies geschehen soll. Darauf sei euch geraten: Arbeitet aus Liebe zu MIR. Betrachtet MICH als euren Arbeitgeber. Betrachtet euch in Meinen Diensten. Schafft das, was ihr schafft für MICH, wollt MIR damit eine Freude bereiten.

ICH sage euch: Im Herzen könnt ihr für MICH schaffen, wenn auch eure Hände in einem äußeren Dienst stehen. Betrachtet eure Aufgaben als Möglichkeiten, MIR damit zu dienen. Segnet das, was ihr schafft! Schafft mit MIR! Schenkt MIR alles, was ihr schafft.

Es ist nicht so wichtig, was ihr äußerlich schafft. Doch dies ist von höchster Wichtigkeit, was ihr im Herzen schafft. Ihr könnt im Herzen bei MIR sein und aus Meiner Gnade alles tun, dadurch schafft ihr im Herzen Himmlisches, während eure Hände eine äußere Arbeit verrichten.

Schafft nach Meinem Willen! Schafft nach Meiner ewigen Ordnung! Betrachtet eure äußere Arbeit als eine Aufgabe, welche ihr heiligen sollt.

Schafft nicht des Geldes wegen! Schafft nicht der Ehre wegen! Arbeitet nicht um Gunst! Vielmehr betrachtet euer Tun als ein Werken MIR zur Ehre, MIR zum Dank und Preis. Ehrt MICH in all euren Werken! Dankt MIR in all eurem Tun! Ja, all euer Schaffen gelte MIR zum Preis.

Wenn ihr um des Geldes wegen arbeitet, habt ihr euren Lohn dahin. Doch wenn ihr für MICH, in Meinem Dienst arbeitet, dann ist euer Lohn ewig, unvergänglich.

Wenn ihr eure Berufsarbeit verrichtet, tut sie MIR, tut sie, um MIR dadurch zu dienen. Adelt eure Werke, indem ihr mit MIR schafft. Arbeitet in Meinem Dienst, ICH werde euch dann einen hitmnlischen Lohn geben, doch auch der irdische Lohn wird reichlich sein.

Seht eure Berufsarbeit mit geistigen Augen. Seht, wie ihr MIR da:durch dienen könnt und alles äußere Werken soll von MIR gesegnet sein. ICH sehe nicht auf eure Hände, wohl auf euer Herz.

ICH sage euch: Manches arme Mütterchen arbeitet im Herzen an einem heiligen Tempel; manch unscheinbarer Mensch wirkt, während seine Hände harte Arbeit tun, himmlische Werke, von denen sich die Weltkinder keine Vorstellung machen können.

Mancher arme Tagelöhner ist an himmlischem Lohn reicher, denn mancher Gelehrte, welcher Meine Worte wohl liest, doch im Herzen liebeleer, MIR ferne ist.

Arbeitet in Meinem Geiste, dann heiligt ihr alles, was ihr tut. Ja jede Bewegung eures Herzens wird MIR ein Danklied sein, eine Ehrbezeugung, ein unendlicher Lobpreis.

Seid bei MIR im Herzen und ihr werdet an Meinem ewigen Tempel bauen, während eure Hände scheinbar belanglose Werke verrichten.

Das Herz, Mein Geist kann alles heiligen, alle noch so alltäglichen Arbeiten.  Arbeitet nach diesen Meinen Worten und euer Werken ist MIR dann das schönste Gebet; schafft ihr doch für MICH, schafft ihr doch aus MIR, schaffe ICH doch dadurch unendliches Heil.

Amen

J. W. 10.12.1966

IInhaltsverzeichnis  Teil  I