Ein Gebet in der Not

In euch, Meinen Kindern, ruht noch eine Bitte und dieser Bitte werden viele folgen, welche MICH lieben.

Ihr bittet MICH: Herr, gib uns ein Gebet in aller Not. Wenn ICH euch beten lehre, wenn ICH euch einführe in den rechten Geist, dann soll dies euch ein rechter Weg sein zum rechen Ziel, zu MIR. ICH lehre euch nichts Vergängliches, ICH ziehe euch zum Ewigen, zu MIR allein. Denn nirgends ist euer Ziel, denn bei MIR.

So mögt ihr erkennen, daß ICH alles bin, euer einziges Heil. Erbittet in euren Gebeten vorerst nur MICH, denn ICH bin euch dann alles. Macht es nicht gleich den Pharisäern und Schriftgelehrten, welche im leeren Geschwätz um Irdisches MICH baten. Doch ICH bin ein Gott des lebendigen, des heiligen Lebens und ICH will euch geben Vollkommenes, nicht Irdisches zuerst.

Bittet MICH um Meine große Liebe, die ICH bin, euer V4ter. Wenn ihr dies erbetet, wird euch alles gegeben, was ihr je erbeten könnt.

In einer Bitte liegen alle Bitten und diese eine Bitte trifft MICH.

So die Menschen in einer Not sind, sollen dessen allzeit eingedenk sein, daß ICH ihnen alles bin, ICH allein. Ihr bittet MICH um Schutz, ihr bittet MICH  um Bewahrung, Ihr bittet MICH um Trost, ihr bittet MICH um Heilung, ihr bittet MICH um Klarheit, ihr bittet MICH um Wahrheit, ihr bittet MICH um Kraft und um Stärkung, ihr bittet MICH um Reichtümer, ihr bittet MICH um tausend Dinge. Doch ICH sage euch: ICH bin  a l l e s  in Meiner Liebe.

Wollt ihr weiter vom Baum der Sünde essen? Wollt ihr weiter jenen einen Baum des Lebens umgehen und nicht von ihm essen?

Seht, ICH bin der Baum des Lebens! Eßt nun allein von MIR, von Meiner Liebe, denn Meine Liebe gibt euch allein die rechte Frucht in allem.

Wollt ihr von ungesegneten Bäumen essen vergängliche Früchte? Oder aber wollt ihr zu MIR eilen und MICH an euer Herz drücken?

ICH weiß dann schon, wessen ihr ,bedürft. ICH gebe es euch gern im Übermaße.

Wie würde doch ein irdischer Vater betrübt sein, so er erkennen würde, daß sein Kind nur seine Frucht will, doch nicht ihn?

Seht, gleich einem irdischen Vater geht es auch in vielem MIR. Die Menschen erbitten von MIR alles, was sie im Zeitlichen wollen.  Doch MICH, den Ewigen, vergessen sie als einzig wahre Gabe, welche ICH ihnen doch schenken will.

ICH verschenke Meine Liebe und MICH Selbst allen, die darum bitten. So seht in aller Not auf MICH, euren Vater. Laßt alles äußere Geschrei und liebt MICH als euer Alles und Meine Liebe wird euch alles sein in aller Fülle.

Wenn ihr es macht wie die Weltkinder, welche stundenlang um Irdisches bitten, dann werdet ihr wenig Erhörung finden. Doch wenn ihr euer ganzes Herz an MICH hängt, wird  Meine Gnade in aller Fülle über euch kommen und sie wird euch beschenken mit allem, was Mein ist.

Und so betet:

"JESJS? Du bist die ewige Liebe. Du bist die Ursonne alles Lebens. Deine Liebe ist das Leben. Du liebst alle Wesen und deshalb leben alle Wesen. Doch nicht alle Deine Wesen lieben Dich in Deiner Liebe und deshalb tragen nicht alle Wesen das volle Maß Deiner Liebe in sich, das wahre Leben. Du ergießt Deine Liebe über alles Erschaffene im Vollmaß. Doch nur wer Dich liebt, in dem ist Deine Liebe, Dein Heiliger Geist, Dein göttliches Leben. So errette uns, 0 Herr, aus unserer Not durch Deine Liebe. Entflamme unsere Liebe pur zu Dir, zu Deiner Liebe und Deine Liebe wird sein unser Leben, unser ganzes Sein. Vater, in  Deiner Liebe bist Du uns alles, alles Heil. Schenk uns Deine Liebe und wir sind alle heil. Denn durch Dich allein können wir siegen wider alle Finsternis. Sei Du mein! Ich bin Dein! Sodann ist von mir gewichen auf ewig alle Pein. Amen"

Zieht nach Innen, Meine Kinder! Zieht in die innerste Liebe eures Herzens und liebt MICH, die vollkommene, reine, ewige Liebe. Meine Liebe wird euch sein ein neues Leben. Sie wird euch erfüllen mit allem Heil. Ja, ICH werde selbst als die ewige Liebe ewig bei und in euch sein. Dies ist die Errettung aus aller Not, aus aller Pein, aus allem, was die Welt euch auch immer zufügen möge. ICH bin eure Errettung, ICH allein, ICH allein in allem.

Amen

J.W. 3.6.1967

IInhaltsverzeichnis  Teil  I