Johanna Hentzschel

Vaterwort Nr.38 vom 11.10.1958

==============================

 

Die Fülle des Heiligen Geistes

 

 

Friede sei mit euch und Freude eurem Herzen!

 

Meine lieben Kinder, ihr sollt im Licht wandeln! Das ist Mein Wunsch und Mein Wille an euch.

 

Doch wie könnt ihr denn im Lichte wandeln? - Indem ihr in der Liebe bleibt. In der Liebe wandeln heißt aber nicht, nur im Gefühl füreinander dasein, sondern auch die Liebe in die Tat umsetzen. Im Lichte wandeln oder in MIR wandeln ist ein schwerer Weg, ein harter, dorniger Weg, denn er verlangt vor allem von euch Selbstverleugnung, Hingabe und Demut. Doch alles wollt ihr, nur das nicht! Ihr wollt euch nicht verleugnen - dann lieber nicht im Lichte wandeln. Deshalb braucht ihr euch auch nicht zu wundern, wenn ihr immer wieder in Drangsale kommt, wenn Krankheiten, wenn Not und sonstige unangenehme Dinge über euch kommen.

 

Wer ganz in Meinem Lichte und in MIR wandelt, der ist vor dem Bösen bewahrt - auch vor den Krankheiten - doch wer von euch kann das schon ?

 

Groß sollte eure Sehnsucht sein, von euch selbst, von eurer Ichliebe abzukommen, von eurem Fleischesverlangen, und einzutreten in das Reich des Geistes, des Lichtes und der Freude. Denn solange ihr noch eure Freuden von außen her sucht, findet ihr keine wahre, bleibende Freude.

 

Die bleibende Freude aus MIR ist im Gotteskind selbst zu finden. Es ist die Freude des Heiligen Geistes.

 

Ihr, die ihr hier versammelt seid, habt MICH alle angenommen und habt Sehnsucht nach Meinem Wort. Ihr seid Meine Kinder. Deshalb habt ihr Meinen Heiligen Geist alle schon zu der Zeit empfangen, als euer Herz voll Sorge und Bangigkeit war, ob ICH euch eure Sünden vergeben habe. Da sorgtet ihr euch. Da seid ihr in die Stille gegangen, das heißt, ihr seid eingetreten in euer Innerstes mit Bitten und Flehen.

 

Ihr habt gebeten, daß ICH, euer JESUSVATER, euch eure Sünden vergebe - und in diesem Moment ist Mein Heiliger Geist über euch gekommen, Mein Geist der Freude, der Gewißheit und des Friedens. Und so hattet ihr die Gewißheit: ICH habe euch alle eure Sünden vergeben - und ICH vergebe euch auch eure Sünden, die Ihr noch tut!

 

Und Mein Heiliger Geist in euch ermahnt euch bei einer jeden Sünde, auch der kleinsten Sünde. Er wirkt in euch, doch ICH sehe, wie ihr, Meine Kinder, immer wieder in die Sünde zurückfallet. Wie lange wollt Ihr denn noch zurückfallen? Wie lange noch? - Ihr wißt doch, daß ihr in ernster, schwerer Zeit lebt.

 

Es glaube ja niemand, nicht einer unter euch, daß er sich gesichert hat! Die Welt bietet euch keine Sicherheit! Es glaube ja nicht einer, er sei befreit von den kommenden Drangsalen. Wer sich nicht zu MIR wendet, der findet keine Sicherheit! Blickt Ihr aber zu MIR auf, dann kann ICH euch alles geben in der Fülle Meines Heiligen Geistes!

 

Bis jetzt besitzt ihr nur Meinen Heiligen Geist als Ermahner und Tröster, denn Ihr habt noch nicht die Fülle Meines Heiligen Geistes in euch. Hättet ihr die Fülle Meines Geistes, so wäret ihr bewahrt vor jeder Sünde. Doch wie könnt ihr denn die Fülle des Heiligen Geistes bekommen?

 

Ihr denkt: Ich muß mich anstrengen, ich muß alles daran setzen, denn ich bin ja so dankbar, daß mir meine Sünden vergeben sind. Ich möchte nun den Weg gehen, der zur Fülle des Heiligen Geistes, zur vollen Wiedergeburt, führt.

 

Ihr wollt schon, wenn nur der andere, der Böse, nicht wäre, welcher euch wieder herab- und hereinzieht in die Sünde. Doch seht, Meine Kinder, da macht ihr den Fehler, daß ihr es aus eigner Kraft wollt. Aber aus eigner Kraft könnt ihr es nicht! Aus eigener Kraft könnt ihr nicht die Fülle Meines Heiligen Geistes erlangen. Denn ohne MICH könnt ihr nichts tun!

 

Ihr sollt eure ganze Schwäche in euch erkennen, eure ganze Sünde, euer Fleischliches. Ja, ihr müßt verzagt und verzweifelt an euch selbst werden, müßt erkennen, daß ihr nichts, gar nichts seid! Es ist Mein Geist, der euch das sagt und euch zu der Erkenntnis führt. Denn auch euer Wollen, MIR gehorsam zu sein und die Sünde zu verabscheuen, ist nicht euer Verdienst. Das ist MEIN Verdienst! Denn es ist MEIN GEIST in euch, der euch zu diesem Wollen gebracht hat.

 

So ist auch MEIN HEILIGER GEIST in euch die Kraft des Vollbringens ! So, wie ICH das Wollen In euch erweckte, ebenso wird auch das Vollbringen in euch sein, aber erst durch die Fülle MEINES HEILIGEN GEISTES!

 

Ja, wie kommt denn nun die Fülle Meines Heiligen Geistes über euch? ICH will euch den Weg dazu zeigen, Meine Kinder. Seht, die Schrift sagt euch klar und deutlich: Nach Meiner Auferstehung zeigte ICH MICH Meinen Jüngern und gebot ihnen, mit Beten und Flehen auf Meinen Heiligen Geist zu warten. Und Meine Jünger befolgten Mein Wort. Sie blieben so lange beieinander mit Beten und Flehen, bis die Fülle Meines Heiligen Geistes über sie kam.

 

Das ist der Weg. Wenn euer Herz so voller Sehnsucht nach der vollen Wiedergeburt ist, dann tut, wie Meine Jünger es getan haben! Denn Meine Verheißungen sind wahr:

 

ICH  schenke  euch die Fülle !

 

Ihr müßt aber allem absagen, was der Welt angehört, ihr müßt allem absagen, was noch dem Fleische angehört!

 

ICH sage nicht, daß ihr noch im Fleische wandelt, aber daß ihr noch fleischlich gesinnt seid. Und dieses Fleischlich-Gesinntsein ist immer wieder das, was euch immer wieder herabzieht zur Sünde.

 

ICH will euch einige Beispiele geben: Wenn ihr nicht in der Liebe bleibt, so seid ihr fleischlich gesinnt. Wenn unter euch noch keine Einigkeit ist, wenn unter euch noch Zank, Eifer, Hader, Verleumdungen und Lieblosigkeiten sind, so seid ihr fleischlich gesinnt. Ein Kind, das in Meinem Geiste steht, ist erfüllt von Güte, Liebe, Barmherzigkeit - denn ICH bin in ihm! Es liebt und trägt, wo es Not tut. Es deckt zu, wo ein anderes darüber spricht. Es duldet und schweigt, wo es angegriffen wird. Das sind MEINE STRAHLEN, die ICH euch allezeit sende - das ist die Fülle Meines Heiligen Geistes, die ICH über euch ausgieße.

 

Diese Strahlen bringen euch Gesundheit, Freude, Frieden. Diese Heilstrahlen, die ICH euch immerwährend sende, erdulden keine Unterbrechung. Doch diese Strahlen unterbreche nicht ICH, sondern ihr selbst, indem Ihr nicht in der Liebe bleibt, indem ihr nicht einig untereinander seid und euch scheidet, euch richtet, also nicht die Liebe walten laßt. Damit ist die Aufnahme Meiner Strahlen gestört, der Zugang zu MIR ist verstopft. Die Menschen sondern sich dadurch von MIR ab. Sie kommen in die Gottesferne und damit auch wieder in Krankheit und zuletzt in den Tod.

 

Wie sagte ICH zu euch? Ihr sollt euch untereinander lieben ! Nicht mit Worten allein, sondern in der Tat mit aufrichtigem, demütigem Herzen. Ihr sollt euch nicht untereinander richten sondern zusammenhalten.

 

Nicht daß ICH euch die Fülle des Heiligen Geistes nicht geben möchte. ICH bin immer da mit der Fülle, aber euer Herz ist nicht zubereitet, die ganze Fülle zu empfangen.

 

Die Herzen Meiner Jünger waren zubereitet, und die Fülle Meines Heiligen Geistes kam daher über sie. Aber ihr, ihr wollt eurem Fleisch noch nicht absagen. Und darum habt ihr auch keine dauernde Freude in euch. Deshalb kann Mein Heiliger Geist noch nicht in der Fülle über euch kommen, sondern so lange nur teilweise, bis ihr durch die Krankheiten, durch die Drangsale, durch die Rückfälle einen Ekel vor euch selber bekommt.

 

Ihr sollt dann endlich einmal sagen: "Nun ist es genug ! Ich will nicht mehr, ich habe es satt. Was bietet mir das alles noch, was der Welt und dem Fleisch angehört? Wo Ist mein Friede und wo ist meine Freude?"

 

Wenn ihr so weit seid, dann kennt ihr die Wirkung Meines Heiligen Geistes, denn das ist die Führung Meines Geistes in euch, welche bewirkt, daß ihr dann eine Stufe nach der andern erreicht, bis zur vollen Wiedergeburt. Ihr braucht also nichts tun, als MICH zu lieben und demütigen Herzens zu MIR aufzublicken. Kommt mit Bitten und Flehen zu MIR - aber in vollem Vertrauen! Alles andre tue ICH an euch und in euch.

 

Meine Kinder, habt doch Sehnsucht nach dieser Fülle des Heiligen Geistes, damit ihr frei werdet von eurem fleischlichen Denken, auf daß ihr eingehen könnt in die Herrlichkeiten, die ICH euch biete. . . Habt ihr denn so wenig Sehnsucht darnach, daß ihr nicht ernst nehmt, was ICH euch sage und biete?

 

Wie rasch ist eure Erdenzeit vorüber - und ICH sehe, wie so wenig ernst ihr es meint mit eurer Liebe zu MIR. Immer wieder entschuldigt ihr euch selbst. Einmal klagt ihr euch an, und bei der nächsten Prüfung fallt ihr doch wieder.

 

Und doch habe ICH für euch alles getan: Denn durch Meinen Kreuzestod und durch Meine Auferstehung seid ihr erlöst! Ihr braucht euch doch nur aufzumachen zu MIR! Nehmt doch Mein Geschenk an - das Geschenk der ERLÖSUNG, das ICH euch gebracht habe. Nehmt es demütigen Herzens an, auf daß Freude in euch sei!

Meine Liebe, die ICH in euer Herz gelegt habe, ist der Sieg über alle Feindschaften, über alle Anfechtungen, über alle Anfeindungen. Meine Liebe in euch läßt euch alles gelingen! Ihr sollt nur diese Liebe in euch aufnehmen und sie walten lassen. Wo walten lassen? Da, wo man euch entgegentritt. Da, wo man euch anfeindet und verleumdet. - Ihr braucht nur zu wollen.

 

Mein Geist in euch sagt es euch ganz genau, wie und wo ihr steht. - Mein Geist der Liebe läßt euch alles gelingen: Selbst eure Feinde sollen eure Freunde werden! Und das Böse wird durch die Liebe in Gutes umgewandelt! Aber sie muß aus eurem Herzen kommen - da, wo ICH sie hineingelegt habe.

 

Wenn ihr meint, ihr könntet da oder dort nicht vergeben oder ihr könnt eure Zunge nicht im Zaum halten, wenn andere anfangen und euch die Zunge locker machen möchten, so blickt auf zu MIR! Was tat ICH alles aus Liebe für euch?  Seht'an MEINE durchbohrten Hände! - Und ihr? Wollt ihr nicht die Liebe leben um eurer Seligkeit willen? Wollt ihr nicht vergeben, wo man euch gekränkt hat? Das heiße ICH in Meinem Lichte wandeln: daß ihr MIR nachfolgt, selbst in den Drangsalen, und noch nachfolgt, wenn ihr nicht mehr weiterseht!

 

Euer Selbstvertrauen kommt aus eurem Fleische. Ihr könnt nichts damit anfangen, Doch das Vertrauen zu MIR, euer GOTTVERTRAUEN, ist aus dem Geiste. Ihr sollt ganz klar unterscheiden lernen durch eure Bitten, eure Gebete zu MIR, was da ist aus dem Geiste und was aus dem Fleische. Glauben sollt ihr, daß ICH euch gebe, um was ihr MICH bittet!

 

Damit, Meine Kinder, meine ICH vor allem die Fülle des Heiligen Geistes!  Bittet MICH um die Fülle des Heiligen Geistes, und es wird euch gegeben, daß ihr die bleibende Freude im Herzen habt! Diese Freude, die euch die Welt nie zu geben vermag, diese Freude, die in Ewigkeit bestehen bleibt, die nie Schwankungen unterworfen ist. Diese Freude und Mein Friede in euch, das sind die Gaben des Heiligen Geistes. Die sollt ihr euch erbitten! - Wenn ihr sie habt, dann besitzt ihr alles. Dann trefft ihr alle Entscheidungen in dem Moment richtig, in dem ihr sie zu treffen habt. Dann geht ihr nicht mehr fehl, denn ICH gebe euch die Gewißheit in euer Herz, daß ihr richtig handelt und richtig wandelt.

 

Mein Heiliger Geist, so er in euch in der Fülle wohnt, bewahrt euch vor einer jeden Sünde, vor jedem Fehltritt. Ihr seid dann stets bewahrt - auch in den kommenden schweren Zeiten!

 

Ihr sollt festes Vertrauen zu MIR haben, daß ICH euch bewahre, wenn der Böse über euch kommen will in Menschen und durch Dämonen und unreine Geister. Im GOTTVERTRAUEN allein, im Vertrauen zu MIR, habt ihr die Gewißheit, daß ihr bewahrt seid. Nicht eure Sicherungen der Welt, nicht euer weltliches Denken: "Nun habe ich es geschafft, nun ist alles in Ordnung, ich bin gesichert", gibt euch die Gewißheit der Bewahrung. Nein! Gesichert seid ihr nur in MIR! Gesichert und bewahrt seid ihr nur in Meiner Liebe! Es ist nicht euer Verdienst, daß ihr bewahrt seid! Es ist wiederum Meine Liebe, die euch beschützt! So groß ist Meine Liebe zu euch und ICH ruhe nicht eher, bis ihr in MIR ruht.

 

Öffnet eure Herzen Meiner Liebe, laßt MICH einziehen und in euch bleiben immerdar. Denn Mein VATERHERZ sehnt sich nach euch. - Schon lange warte ICH auf euch. Darum kommt, Meine Kinder, und nehmt aus Meiner Hand, was ICH euch biete: Liebe, Treue, Freude und Frieden. Jetzt könnt ihr alles schon haben - heute schon! Ihr braucht nicht zu warten, bis ihr im jenseitigen Reich seid. Alles ist in euch - der ganze Himmel. Doch ihr müßt auch im Himmel wandeln wollen und nicht in der Hölle!

 

ICH stehe hier und belehre euch mit Worten der Liebe und ICH erwarte von euch, daß ihr Meine Worte in eurem Herzen bewegt. ICH will nicht ansehen eure Sünden und Gebrechen und ICH will euch tragen bis ins Alter. Meine Liebe umhüllt euch in unaussprechlicher Freude! Bleibt in MIR, auf daß ihr Frucht bringt. Frucht ! Denn ICH, euer VATER, möchte die Frucht ernten. Die Frucht der LIEBE und der DEMUT.

 

Nehmt nun hin Meinen Segen:

Liebe sei in eurem Herzen und Frieden von MIR, eurem himmlischen VATER JESUS.

Amen