J.H. Nr. 113 4.5.1963

 

ICH bin allgegenwärtig

Vorwort: Johannesevangelium, Kap. 14, Vers 27

 

Mein Friede sei mit euch, ihr Meine geliebten Kinder!

Ihr wißt, daß ICH allgegenwärtig bin, aber ihr bleibt nicht immer bei MIR und in MIR. Ihr empfindet zwar hie und da den ganzen Frieden und die Heiligkeit Meiner Allgegenwart. Dann aber wieder verursachen die vielen Stimmen, auf die ihr noch hört, in euch Unruhe und Sorgen, und ihr verliert dadurch die Herzensverbindung mit MIR und werdet dann von Zweifeln geplagt.

 

ICH sehe eure Tränen und höre eure Gebete - ICH bin doch allgegenwärtig: ICH muß aber dennoch warten, bis die Stimmen in euch zum Schweigen gebracht werden und ihr wieder MICH, euren VATER, vernehmen könnt. ICH, euer JESUS, warte liebend auf euch ! ICH will eure Tränen trocknen und euch wieder neue Kraft schenken.

 

Doch wie verhaltet ihr euch gegen MICH?

 

Wie verhaltet ihr euch denn, wenn ihr Besuch habt? Ihr nehmt euch Zeit und widmet euch dem Besucher. Wenn aber ICH, euer himmlischer VATER, euer GOTT, euer ERLÖSER JESUS CHRISTUS, bei euch bin, da laßt ihr MICH oft allein, ihr überhört Mein leises Anklopfen, ihr seid dann mit anderen Dingen beschäftigt und beachtet MICH nicht.

 

Meine Liebe möchte euer Herz beglücken, euch stärken, daß ihr Geduld habt mit eurem Nächsten und ihn liebend ertragen könnt in seiner Schwachheit; daß ihr stille sein könnt vor MIR im Gebet und MICH in euch erleben dürft in Meiner Herrlichkeit.

 

0 daß euer Sehnen nach MIR groß wäre, denn die Zeit, die vor euch liegt, wird schwer. Üppigkeit und Reichtum werden dahinschwinden. Not, Leid und Armut werden an ihre Stelle treten. Viele Menschen werden verzagen, hilflos, haltlos sein und sich Gedanken am Hasses, ja sogar des Mordes hingeben.

 

Ihr aber, die ihr MICH kennt und liebt, ihr sollt euch Meiner Allgegenwart bewußt sein! ICH verlange von euch nicht, daß ihr euren Leib kasteit, auch nicht, daß ihr MICH stundenlang anbetet! 0 nein! ICH sehne MICH nach eurer Liebe!

 

Übergebt MIR euer liebendes Herz! Ihr sollt beten und arbeiten! Aus Liebe zu MIR sollt ihr eure Arbeit verrichten.

 

Keine Arbeit ist gering vor MIR, wenn ihr sie um Meinetwillen tut und nicht um eures Vorteiles willen. Um Meinetwillen sollt ihr auch fasten und euch MIR voll und ganz hingeben, auf daß Meine Lebenskraft in euch einfließen kann.

Meine Liebes- und Lebenskraft befähigt euch, aushalten zu können in schwerer Zeit, weil sie das LICHT in euch ist. Mein LIEBELICHT muß euch durchdringen, und Meine Strahlen sollen das Herz eures Nächsten erreichen, der da noch hilflos und haltlos durch dieses Erdenleben geht.

 

Die Menschen werden jetzt immer stärker von den Dämonen bedrängt. Aber auch über Meine Kinder kommen gar viele Versuchungen. Doch laßt euer Herz nicht verbittern! Werdet nicht lieblos, nicht verzagt! Erinnert euch, daß ICH, euer VATER, allgegenwärtig bin! Mit MIR, eurem JESUS in euch, liebend vereint, könnt ihr in allem stille und gelassen sein! Aber wer noch mit der Welt liebäugelt und MICH nicht ständig vor Augen und im Herzen behält, der wird gleich vielen Kindern der Welt verbittert, hart und lieblos und am Ende mit ihnen dahingerafft werden.

 

Darum sollt ihr alle eure Arbeit für MICH tun. Dann ist Meine Liebe in euch, und ICH kann durch euch wirken. Das kann aber nur geschehen, wenn ihr bewußt in Meiner Allgegenwart lebt, wenn ihr euch von den Äußerlichkeiten löst, die euch immer noch gefangennehmen wollen.

 

ICH segne euch eure Arbeit und gebe euch euer täglich Brot! Ihr sollt und braucht euch nicht sorgen um Nahrung und Kleidung, denn ICH versorge Meine Kinder. Wenn ihr euch sorgt, gebt ihr dem Bösen Macht über euch, ihr seid dann nicht in MIR, ICH bin dann nicht in eurem Bewußtsein.

 

Liebe und die Demut sind die Hauptsache. Übt euch ständig in diesen Eigenschaften. Ihr könnt euch selbst prüfen, inwieweit ihr die Demut lebt. Ein ungeschicktes Wort von einem Menschen, dem ihr Gutes getan habt und der euch das Gute vergelten sollte, der euch aber angreift, kann euch schon den Frieden rauben. Aus eurem Verhalten diesem Nächsten gegenüber könnt ihr nun den Grad eurer Demut erkennen.

 

Solche Prüfungen lasse ICH nun vermehrt auf euch zukommen, damit ihr euch erproben könnt. Und wie ihr nun reagiert, so ist euer Inneres, eure Liebe und eure Demut.

 

Besinnt ihr euch bei solchen Prüfungen auf Meine Gegenwart darauf, daß ICH in euch bin, dann schaut ihr auch durch, ihr liebt dann dennoch und seid nicht beleidigt.

 

Glaubt MIR, es ist wichtig, daß Ihr von euch selbst gelöst seid, denn die Leiden der Endzeit werden groß und hart. Und nur, wer sich von allem Äußeren gelöst hat, wird zum Überwinder.

 

Manchen Meiner Kinder kann ICH noch nicht viel zu tragen geben, denn ihr Vertrauen zu MIR, ihr Glaube zu MIR ist noch klein und schwach. Und doch werden oft solche, die nur eine kleine Last tragen, sich rühmen Meiner besonderen Gegenwart, Meiner Liebe, die sie vom Kreuztragen verschont habe. Habt Geduld mit ihnen, es sind nur kleine Lasten, die diese Kinder tragen, aber es sind doch eure Geschwister.

 

Nun sind aber unter euch welche, die große Lasten zu tragen haben. Das sind Söhne und Töchter, die starken Seelen, die Lasten tragen können. Sogar die Lasten von anderen. - Ihr, Meine Überwinder, Meine Söhne und Töchter, laßt es euch gefallen, wenn euch das Äußere genommen wird! Laßt es dahin schwinden ! Laßt Ehre, Reichtum, Eitelkeit dahingehen, doch ICH, euer JESUS, verlasse euch nicht!

 

ICH schenke euch inneren Reichtum. Die Meinen müssen unverstanden, verspottet und einsam durch diese Weit gehen. Sie folgen Mir nach und geben alles hin, auch sich selbst. Alles legen sie MIR zu Füßen. Sie durchwandern dunkle Täler und preisen dennoch Meinen Namen, weil sie MICH, ihren CHRISTUS, in sich tragen. Sie sind eins mit MIR.

 

So weit sollt ihr alle kommen: In Liebe mit MIR vereint ! Dann seid ihr nicht mehr betrübt, wenn es nicht so geht, wie ihr denkt, und seid nicht mehr beleidigt, wenn man euch anficht und Übles über euch redet. Drangsale tragt ihr dann geduldig, sogar mit stiller Freude, weil ihr wißt, daß jede Anfechtung euch geistig vorwärts bringt.

 

Vertraut MIR: ICH helfe euch. ICH schenke MICH euch in Meiner ganzen Fülle! Überall, an eurem Arbeitsplatz und wo es auch sei, dürft ihr euch Meiner Gegenwart erfreuen.  Meine Liebe erfüllt euch, ihr seid gelassen. Ihr vergeßt euer Ich um Meinetwillen und könnt so euren Nächsten liebend ertragen und verstehen.

 

Ihr dürft Seligkeiten erleben, weil ihr Mich in euch tragt. Aber ihr schreit euer Glück nicht hinaus und prahlt nicht mit euren geistigen Erlebnissen, sondern wartet auf die Stunde, wo ICH es euren Mitmenschen offenbar werden lasse, wie ICH in Meinen Überwindern wirke.

 

Meine Überwinder wissen, daß sie zu schweigen haben, bis ihre Stunde gekommen ist. Sie sind ja mit MIR eins geworden, sie bleiben in Meiner Liebe und tragen mit MIR die Lasten dieser Weit.

 

Trotz dieser ernsten Worte sorgt euch nicht, Meine Söhne und Töchter, sorget euch nicht, was morgen sein wird. ICH sorge für euch! Ihr dürft in stiller Gelassenheit Meine Liebe verschenken mit offenen Händen. Wer reichlich gibt, der empfängt stets mehr, als er gibt.

 

Doch bevor ihr ganz mit MIR eins geworden seid, werdet ihr noch oft von eurer eigenen menschlichen Schwäche überfallen. Ihr seid dann so verzagt, so hilflos. Doch das muß noch sein. Denn erst wenn ihr euch MIR ganz hingegeben habt, wißt ihr, daß Mein Geist euch befreit hat von allen euren Gebundenheiten, mögen sie noch so lasterhaft sein. Doch dann seid ihr frei!

 

Ihr steht dann in demütiger Dankbarkeit, in herzlicher Liebe immerwährend vor Meinem heiligen Angesicht. Ihr habt denn die Herzensverbindung mit MIR, denn ICH bin dann in euch ! Alle eure Tränen sind dam von MIR abgewischt.

 

Und selbst wenn ihr Schmerzen hättet, körperliche oder seelische, ihr würdet sie nicht empfinden, weil Meine spürbare Allgegenwart in euch stärker ist, wenn ihr in MIR, in Meiner Liebe seid. Und Deshalb sage ICH euch:

 

Gebt nicht den vielen falschen Stimmen in euch nach! Ihr habt die Macht, den vielen Stimmen in MEINEM NAMEN zu gebieten, daß sie schweigen müssen.

 

Hört auf Meine tröstende VATERSTIMME in euch! Dann erfüllt euch Meine Freude. Aber von dieser Seligkeit wißt ihr nur, wenn ihr den Weg des Gehorsams geht.

Wer Meine :Gebote der Liebe nicht hält, der verliert das beglückende Bewußtsein, daß ICH, euer JESUS CHRISTUS, ihm bin.

 

Was ist Reichtum, Ehre und Eitelkeit dieser Welt? Es ist doch nur Schein. Alles geht vorüber und ist vergänglich. Nur ICH, euer GOTT, bleibe. Alles muß einst verstummen, wenn ICH rede, und Meine ,Worte bleiben ewiglich. Und wenn ihr das alles wißt, wollt ihr dann noch dem Schein nachjagen? Es kommen zwar Tage über euch, wo die Sorgen euch ängstigen wollen. Doch dann gedenket Meiner Worte: Alles geht vorüber, nur ICH, euer GOTT, bleibe!

 

Es ist keine Not so groß, daß sie nicht mit Meiner Hilfe getragen und überwunden werden könnte. Die Not geht vorüber, aber ICH bleibe. Freud und Leid gehen vorüber, sie haben keine Beständigkeit! Doch ICH bleibe ! Und wenn ihr euch sorgt, dann sorgt ihr vergebens. Denn alles Irdische ist keine Wirklichkeit. Nur ICH bleibe. Haltet es fest in eurem Herzen: ICH bin bei euch !

 

Ihr, die ihr bewußt in Meiner Allgegenwart lebt, ihr werdet von MIR geliebt, und ihr dürft MICH wieder lieben, ihr dürft MICH in eurem Nächsten, in eurem Bruder, in eurer Schwester erkennen und lieben.

 

Darum bleibt in Meiner Liebe! Denn wenn ihr die Liebe verletzt, seid ihr schwach und elend. Doch wenn ihr die Liebe lebt, so seid ihr stark und leuchtet wie die Sonne!

 

ICH bin für alle der liebende VATER - für die kleinen Kindlein wie für die Überwinder. ICH schätze und liebe das kleinste Kindlein nicht geringer als den Überwinder. Meine Liebe ist und bleibt stets und überall die gleiche. Aber um euretwillen ist es ein Unterschied, ob ihr noch Kindlein seid oder Überwinder. Denn die Überwinder besitzen Meine ganze Kraft, Meine Fülle in sich, weil sie MICH, ihren CHRISTUS, bereits in sich gefunden haben. Und so sollt ihr MIR auch dienen.

 

ICH will euch Menschen zuführen, an denen ihr eine Aufgabe zu erfüllen habt. Und zwar Menschen, die euch betrüben, die euch verleumden, die euch betrügen und die noch nicht verstehen können, was ihr von MIR empfangen habt.

 

Und im Umgang mit solchen Menschen braucht ihr Liebe und Weisheit. Hütet euch, die Perlen vor die Säue zu werfen! Redet nur zu solchen von MIR, wo ein Sehnen nach Wahrheit und nach Licht vorhanden ist ! Sonst zertreten sie euch noch das Schöne, das ihr besitzt. Darum seid vorsichtig und klug, verbindet euch im Herzen stets mit MIR, und ICH will euch Meine Liebeweisheit geben.

 

Was hülfe es einem Weltmenschen, dessen Liebe der Materie zugetan ist, wenn ihr ihm von den Geheimnissen eures GOTTES und VATERS erzählt? Er kann es nicht verstehen und das geistige Licht noch nicht ertragen.

 

Deshalb schweigt und wartet, bis die Stunde gekommen ist, da den Menschen in großer Trübsal alles Äußere genommen wird und sie dann vielleicht fähig sind, die Wahrheit von ganzem Herzen zu suchen und anzunehmen.

 

Dann sollt auch ihr so weit sein - frei von allem Äußeren, frei von allen Gebundenheiten, daß Meine Gnade in euch wirken und ICH euch Meine Kraft und Meine Vollmacht anvertrauen kann.

 

Und nicht nur im Gebet der Stille, sondern immerwährend sollt ihr euch Meiner göttlichen Gegenwart bewußt sein! Euer Wille soll in Meinem Willen aufgehen. Und wenn ihr erkannt habt, daß ICH in euch bin, dann laßt MICH auch in euch und durch euch wirken und erkennt dabei eure eigene Schwachheit und MEINE ALLMACHT!

 

Wollt ihr nun aus Liebe zu MIR alles auf euch nehmen, was über die Erde kommt? ICH helfe euch dann das Kreuz tragen und die Ereignisse siegreich überwinden. Für alles äußere Entsagen gebe ICH euch so viel innere Reichtümer, daß ihr nicht mehr nach vergänglichen irdischen Gütern trachtet. Ihr sehnt euch dann nur noch danach, Meinen Willen zu tun und Meine Liebe weiterzuschenken. Dann ist keine Zeit mehr zum Ruhen. Und ICH stärke euch, daß ihr nicht müde werdet im Dienst am Nächsten.

 

Und wenn ihr eine Trübsal hinter euch habt, dann seid bereit, die andere auf euch zu nehmen. Denn ihr seid hier, Mein Licht zu verbreiten und um Meinetwillen den schmalen Weg der Entsagung zu gehen. Und was auch kommen mag: Bleibt in Meiner Gelassenheit!

 

Glaubt ihr nun, daß ICH euer allmächtiger GOTT bin? Oder wollt ihr euch noch selbst helfen? Glaubt ihr wirklich, daß ICH mächtig bin, alles Schwere von euch zu nehmen, wenn ICH es für gut finde? Und so ihr noch zweifelt, so bittet MICH um Stärkung eures Glaubens! ICH verlasse euch nicht, denn ICH will euch für immer mit MIR vereinen. Ihr sollt Meine vollkommene Liebe zu eigen haben und Meine Demut. Und wer Meine Liebe und Demut besitzt, der hat auch die Kraft zum Sieg!

 

Meine Überwinder dürfen sich des inneren Friedens und der Fülle Meines Heiligen Geistes erfreuen. Und alle, die den schmalen Weg gehen, ohne sich auszuruhen, die barmherzige Liebe üben und ihren Mitmenschen vergeben, alle, die stets bereit sind, mit MIR durch die höllischen Feuer zu gehen, die dürfen Meine Hilfe erfahren und MICH in Meiner Herrlichkeit erleben.

 

Wohl dem, der MICH in sich gefunden hat! Er wird durch die dunkelsten Täler gehen, auf dornigen, steinigen Wegen, und wird MICH dennoch, wie einst die Heiligen, loben und preisen. Nicht nur mit den Lippen, sondern mit übervollem Herzen, weil er DEN erkannt hat, der in ihm ist: MICH, euern JESUS CHRISTUS!

 

Amen