Gottesordnung

 

Mein Erbarmen kann und darf sich nicht und nie über Meine unwandelbare Ordnung hinwegsetzen; denn diese Ordnung ist an und für sich schon Meine ewige Erbarmung. Wer aber über die Schranken dieser Ordnung tritt, der wird nur sich selbst einen überaus langen, unglückseligen Zustand jenseits zuzuschreiben haben. Denn es muß sich ein jeder (mit Hilfe und nach Meiner Ordnung) selbst gestalten, so er sein will das, was er sein soll. Will jemand sich diese Mühe nicht nehmen, so muß er auch so lange im ewig notwendigen Gerichte verharren, bis er sich selbst umzugestalten anfängt, was die Seele einen harten Kampf kostet.

 

J. Lorber, Jenseits der Schwelle, S.116