Von: Hans 
Gesendet: Samstag, 18. August 2001 21:25
An: Freundeskreis-Lorberliste@yahoogroups.com
Betreff: [Freundeskreis-Lorberliste] Gnade vor Recht
 
 
"Wenn unter hunderttausend Menschen nur zehn gerecht werden, so will Ich dieser zehn wegen auch die hunderttausend mit dem Gerichte verschonen. Und wenn unter einer Million hundert Gerechte sind, so will Ich ihretwegen eine ganze Million mit dem angedrohten Gerichte verschonen." [Er.01_071,07]
 
 
"Und wie es nun ist, so soll es bleiben fürder! So lange ein Ort der Erde drei Menschen haben wird, die da gerecht sind vor Mir, da will Ich den Ort nicht richten. So lange eine Stadt in der Tiefe haben wird zwei Gerechte, da will Ich sie verschonen um der Gerechtigkeit der zwei willen. So lange ein Land wird haben sieben Gerechte, da will Ich dasselbe nicht heimsuchen in Meinem Zorne. Und so lange ein Volk wird haben zehn Gerechte, da will Ich es verschonen vor dem Ausbruche Meines Feuers.
Und so lange noch zwei Väter unter all Meinen Kindern leben werden, die Mich erkennen und lieben, und lehren Mich auch also erkennen und lieben ihre Kinder und Nachbarn, da will Ich kein Gras zornig ansehen auf dem ganzen Erdboden.
Wenn aber auf dem ganzen festen Lande hier in der Tiefe, wie in der Höhe nicht mehr als nur ein Gerechter wird anzutreffen sein, so will Ich noch hundert und etliche Jahre warten, ob sich niemand zu Mir wende, und will darum auch zu dem Behufe allenthalben durch von Mir aus gelehrte Boten aller Kreatur predigen lassen.
Werden sich die abgefallenen Menschen danach kehren, so will Ich sie wieder aufnehmen zu Meinen Kindern" HGt.02_266]
 
 
Liebe Freunde,
 
wie gut ist doch unser heiliger Vater, unser Schöpfer ! - Und wie freue ich mich, daß es in unseren Listen noch ein paar gibt, die diese Worte des Herrn lieben. Denn was ich hier in den letzten Emails zusammenstellen durfte mit der Gnade des Herrn waren selbstverständlich nur Gottes Worte, deren Liebestrahlen uns erfreuen sollen und Licht in Hülle und Fülle schenken. Licht - wenig für den Weltverstand aber umso mehr für das ewige Leben unserer Seelen ! 
 
Nachdem ich diese Worte aus einem inneren Bedürfnis heraus in die Liste geschickt hatte, befürchtete ich schon, daß das keinen interessiert, war etwas traurig und bat den Herrn, mir doch zu zeigen, ob es eigentlich einen Sinn hat, was ich da so außer der Reihe tue. - Nun, drei hatten sich gefreut, und das ist aber auch schon ein Grund zur Freude. Denn der Vater hat Seine Freude, wenn wir, Seine Kinder gerne Seine Worte hören. Und so will ich ein weiteres schönes zu Herzen gehendes Wort (über die Ehe) morgen am Sonntag bringen. Der Herr zeigte mir ein paar Stellen in Swedenborg, die nicht nur die Herzen der Damen erwärmen werden.
 
 
 
Herzlichst
 
Euer Hans